FAQ

FAQ

Was bedeutet Cloud?

Als Cloud bezeichnet man IT-Systeme, welche sich per Internet verbinden können.

 

Was mache ich mit der Cloud?

Die Cloud dient zur Nutzung von Diensten, beispielsweise Word/Excel/Outlook sowie die eigene Warenwirtschaft, das ERP-System, und, und, und. Die Cloud lässt sich ebenfalls als Online - Datenspeicher nutzen, somit haben Sie sicheren Zugriff auf Ihre Dateien von überall aus.

 

Welche Arten von Cloud gibt es, was bedeuten sie?

Private Cloud - Alle Systeme sind nur Ihnen zugeordnet; Sie teilen sich nichts mit anderen Kunden.

Hybrid Cloud - Eine Hybrid Cloud verbindet bei cloudgermany verschiedene Systeme miteinander. Beispielsweise können Systeme wie Netzzugänge, Switches, Firewalls etc. mit anderen „geteilt“ (sog. shared services) werden; die sensiblen Systeme wie Server, Datenbanken usw. „gehören“ nur Ihnen. Der Begriff Hybrid Cloud wird auch verwendet, wenn es um Ressourcenteilung zwischen einem IT-System vor Ort und einer Cloudlösung geht. Hier finden Sie eine Beispielsituation: Eine Firma besitzt ein Handelssystem und erstellt für die Lieferungen jeweils Rechnungen. Im Weihnachtsgeschäft ist das lokale System öfters überlastet; es droht Umsatzverlust. Die fehlende Leistung wird kurzfristig per Cloudlösung dazu gemietet. In der Praxis setzt dies voraus, dass das lokale System und die Cloudlösung miteinander reibungslos kommunizieren können; das ist derzeit bei vielen Anwendungsfällen nicht immer der Fall.

Public Cloud – In der Public Cloud teilen Sie sich Ressourcen mit anderen; dies ist eine kostengünstige, dennoch sichere Variante der Cloudtechnologie.

 

Welchen Nutzen bietet mir die Cloudtechnologie?

Der Nutzen liegt in der Kosteneinsparung sowie in der stets aktuellen Technologie. Wenn Sie mehr Leistung, mehr Prozessoren, mehr Speicher, etc. benötigen, können Sie dies in der Cloud schnell und unkompliziert hinzubuchen.

Ein weiterer Nutzen sind die flexiblen Lizenzkosten, Sie zahlen immer nur die Lizenzen, welche Sie tatsächlich benötigen. Besonders in umsatzstarken oder schwachen Zeiten ist eine schnelle Reaktion möglich.

Brauche ich meine jetzigen Server noch?

Grundsätzlich benötigen Sie Ihren Server nicht mehr, genau das ist eines der Argumente für die Cloud. Selbstverständlich können Sie Ihre Warenwirtschaft, ERP-System, etc. weiterhin nutzen und cloudgermany migriert diese – kostenfrei. Diese Systeme laufen dann exklusiv für Sie in der Cloud.

 

Sind meine Daten sicher?

Eine der wichtigsten Fragen. Selbstverständlich sind die Daten sicher; die Übertragung findet mit einer nicht-hackbaren Verschlüsselung (AES 256) statt. Der Zugriff kann mittels Namen/Kennwort und auch mit höchst sicheren Zertifikaten abgesichert werden. Sie können jederzeit zusätzlich Ihre in der Cloud befindlichen Daten verschlüsseln (AES 128).

 

Was bedeutet: „höchstsichere Zertifikate“?

Ein Zertifikat ist ein weltweit eindeutiger, elektronischer Schlüssel der auf Ihre Person zugelassen wird. Dieser Schlüssel wird auf einem Mikrochip gespeichert und mit einem Lesegerät (USB-Stick) abgefragt. Sie können einen Antrag der SwissSign online ausfüllen oder sich an uns wenden. Das Zertifikat wird online ausgestellt und mit wenigen Handgriffen auf den Stick installiert. Der Stick ist die sicherste Variante.

 

Kann ich Daten direkt ohne Browser in die Cloud sichern?

Ja, mit Windows: Einfach unseren Windows-Treiber installieren und los geht's. Mit Mac OSX und Linux nicht, wir arbeiten bereits daran.

 

Welche Systeme werden unterstützt?

PC´s: Windows, Mac OSX und Linux und Mobile Geräte: Sehr viele; iOS (iPhone, iPad,...), Android, Windows Phone, …

 

Wie viele Verbindungen schafft die Cloud?

Aktuell: 9.000.000 Verbindungen bei 175.000 parallelen Übertragungen, das kann insgesamt 4.096 mal erweitert werden. Das sind dann theoretisch 36.864.000.000 Verbindungen bei 716.800.000 gleichzeitigen Übertragungen.

 

Kann ich meine lokalen Daten in die Cloud sichern?

Ja, cloudgermany unterstützt Windows, Mac OSX und Linux. Sie installieren die Software und Ihr Rechner wird immer dann gesichert, wenn Sie online sind bzw. wie das Zeitmanagement eingestellt ist.

 

Warum soll das alles günstiger sein als es selber zu machen?

Nutzen Sie erprobte Infrastruktur. Profitieren Sie zum Beispiel von Data Center oder Hosting - Lizenzen für Cloudanbieter. Diese sind für den einzelnen sehr teuer; in der Summe der Nutzer wird es günstiger und cloudgermany steht als persönlicher Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

 

Warum ein 128 Bit AES – Schlüssel?

Ein 128 Bit – Schlüssel unterstützt 3.4*1024 Kombinationen. Falls man einen Supercomputer findet, welcher 1.000.000.000 AES – Schlüssel pro Sekunde prüfen kann, so dauert dieser Vorgang 10.7*1021 Jahre. RAR benutzt schon lange Techniken, die eine Brute-Force Attacke gegen den AES – Schlüssel und lange Passwörter sinnlos werden lassen. Durch Benutzung der Verschlüsselung der Dateinamen Option wird box.cloudgermany nicht nur Dateidaten, sondern auch andere sensible Daten wie Dateinamen, Größe, Attribute, Kommentare usw. verschlüsseln um die Sicherheit auf einen noch höheren Level zu bringen.

 

Glossar

IaaS

Infrastructure as a Service (IaaS) kann zur freien Gestaltung der eigenen virtuellen Computer-Cluster verwendet werden. Als Computer-Cluster versteht man die Anzahl von vernetzten Computern. Somit bestimmen Sie die Auswahl, die Installation, den Betrieb und das Funktionieren Ihrer eigenen Software.

 

PaaS

Unter Platform as a Service (PaaS) versteht man einen Service, mit dem Sie eigene Software-Anwendungen entwickeln können. PaaS stellt dabei ein Programmiermodell und Entwicklerwerkzeuge bereit.

 

SaaS

Das Software-as-a-Service-Modell (SaaS) zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl die IT-Infrastruktur als auch die Software vom Provider bereitgestellt werden. Somit braucht sich der Kunde nicht um Aktualisierungen zu kümmern.

 

DraaS

Das DisasterRecovery-as-a-Service dient zum Schutz einer Anwendung oder Daten bei Dienstunterbrechungen, indem es eine vollständige Wiederherstellung in der Cloud ermöglicht. Es unterscheidet sich von cloudbasierten BackUp-Diensten durch den Schutz von Daten und die Bereitstellung von Standby-Computing-Kapazitäten auf Anforderung. Dadurch wird eine schnellere Anwendungswiederherstellung ermöglicht. Dadurch, dass die RaaS-Kapazität mit Hilfe eines Cloud-Computing-Modells bereitgestellt wird, fallen Aufwendungen nur dann an, wenn Wiederherstellungsressourcen wirklich in Anspruch genommen werden. Somit ist dieses Modell deutlich effizienter als traditionelle Disaster Recovery Alternativen. Bei diesen traditionellen Möglichkeiten fallen laufende Ressourcenaufwendungen und somit Kosten an.

 

AES 256 Verschlüsselung

Bei der AES (Advanced Encryption Standard) 256 - Verschlüsselung handelt es sich um ein symmetrisches Verschlüsselungsverfahren, sprich der Schlüssel zum Ver- und Entschlüsseln ist identisch. Dieser Algorithmus ist einer der meist genutzten und sichersten. 256 ist die Bezeichnung für die Länge des Schlüssels in Bit.